Ilip für die Umwelt

Wir schützen die Frische mit der für unsere Heimat typischen Leidenschaft. Eine Leidenschaft von „hohem Niveau“, die sich durch die immerwährende Suche nach Exzellenz mit Innovation verbindet. Dabei bezeugen wir der Umwelt den Respekt, die sie verdient, und fördern die Kultur des Recycling. So interpretieren wir bei Ilip Nachhaltigkeit…

Verringerung

Bei Ilip setzen wir uns täglich für die Verringerung des Einsatzes von Kunststoff durch Verringerung der Stärke und des Gewichts der Verpackungen bei gleich bleibender Leistung ein. Die Gemüseschale B19NR ist dafür ein perfektes Beispiel, denn sie wiegt 20,7% weniger als das Vorgängermodell und garantiert dabei eine deutlich höhere Druckfestigkeit. Wir vermeiden nicht nur die Verschwendung von Rohstoffen, sondern engagieren uns auch für die Verringerung von Nahrungsmittelverschwendung durch Entwicklung von Lösungen, die die Lebensmittelhaltbarkeit verbessern.

Die nachhaltige Verpackung ist “fit4purpose”: mehr Frische, weniger Verschwendung.

Die Umweltverträglichkeit einer Verpackung kann nur im Zusammenhang mit dem verpackten Lebensmittel und der Funktion der Verpackung bestimmt werden. Aus diesem Grund muss nach dem richtigen Gleichgewicht zwischen “überschüssiger“ und „unzulänglicher“ Verpackung gesucht werden: Eine effiziente Verpackung schützt das Lebensmittel auf optimale Art und Weise, indem sie seine Haltbarkeit verlängert, die Nahrungsmittelverschwendung so gut wie möglich verringert und ihre Umweltverträglichkeit verbessert. Ilip unterstützt die wissenschaftliche Forschung, die sich mit der Rolle des Packaging bei der Aufbewahrung von Nahrungsmitteln beschäftigt, mit dem Ziel, die Lebensmittelverschwendung zu verringern.

Ilip war außerdem der erste Hersteller tiefgezogener Kunststoffverpackungen, der sich mit der Initiative Save Food zusammengeschlossen und sie unterstützt hat.

Recycling

Die vertikale Integration von RPET: Ein geschlossener Zyklus, der sich der Umwelt öffnet.

ILPA ist ein konkretes Beispiel der Kreislaufwirtschaft und die einzige Firmengruppe in Europa, die den RPET-Kreislauf von der gebrauchten Flasche bis zur neuen Verpackung für Lebensmittel vertikal integriert hat und dabei Herkunft und Nachverfolgbarkeit garantiert. Ilip ist für die letzte Phase des Prozesses zuständig: das Tiefziehen der Walzen für die Herstellung von Lebensmittelverpackungen aus RPET mit einem durchschnittlichen Recyclinganteil von 80%, aber auch mit der Möglichkeit zur Herstellung von Verpackungen aus 100% RPET.

Wir recyceln etwa 30.000 Tonnen gebrauchtes PET jährlich für die Herstellung von weiterverarbeitbarem Rohstoff und vermeiden so die die Herstellung der gleichen Menge von neuem PET und somit von CO2-Emissionen in Höhe von circa 75.000.000 kg.*.

Deswegen sind wir die echten Meister der Kreislaufwirtschaft.

(*) GWP: 1 Kg PET bottle grade = 2,51 Kg CO2 eq. (PlasticsEurope Eco-Profile and EPD PET bottle grade May 2011)

Erneuerbare Ressourcen

Erneuerbare Ressourcen wie Bio-Kunststoff sind gute Alternativen zu fossilen Polymeren. Aus diesem Grund bestehen viele Produkte unseres Sortiments aus PLA, einem Material pflanzlichen Ursprungs, das ideale Voraussetzungen für die Welt der Lebensmittel bietet: Es schützt und ist zu 100% wiederverwertbar.

Wenn Ihnen die Nachhaltigkeit am Herzen liegt, dann wählen Sie Ilip Bio.